ÖLL Finals (Damen und Herren)

31.05.2015 00:54

 

Während der österreichische Lacrosse Meister bei den Damen bereits am Samstag am finalen Spieltag im schönen Graz ausgespielt wurde, spielten die Herren noch die letzte Runde der Gruppenphase, um am Sonntag dann die Platzierungsspiele durchzuführen. 

Die erste Partie der Damen bestritten die Graz Gladiators gegen die ersatzgeschwächten Vienna Cherokees, die ohne Wechselspieler antreten mussten. Es entwickelte sich trotzdem ein offener Schlagabtausch, in dem die Grazerinnen durchwegs eine Nasenlänge vorne waren und das Spiel mit 8:6 für sich entscheiden konnten.
Im nächsten Spiel ging es dann aber wirklich um die Wurscht (oder den Meisterteller). Die Graz Gladiators und die Vienna Monarchs, die sich auch in den letzten paar Jahren den ersten Platz untereinander ausmachten, standen sich am Feld gegenüber. Die Grazerinner erwischten den besseren Start und konnten schnell mit 3:0 in Führung gehen, jedoch mit Fortdauer des Spiels kamen die Gäste aus Wien, die einen Großteil des Nationalteams bei der EM 2015 in Prag stellen werden, immer besser ins Spiel und konnten im Endeffekt doch ungefährdet mit 6:10 den Meistertitel 2015 nach Wien holen.
Im letzten Spiel wurden die Vienna Cherokees mit ein paar Spielerinnen der Gladiators aufgestockt, um den Fans ein gutes Spiel und den Spielerinnen ein wenig Verschnaufpause geben zu können.

Ergebnisse:

Graz Gladiators 8:6 Vienna Cherokees
Graz Gladiators 6:10 Vienna Monarchs
Vienna Cherokees Mix 2:15 Vienna Monarchs

Platzierung:
1. Vienna Monarchs
2. Graz Gladiators
3. Vienna Cherokees
 

Mehr Infos zu Spielplan, Tabellen und Ergebnissen gibt es HIER!

Bei den Herren konnten die Innsbruck Eagles nur mit 4 Spielern anreisen, das Team wurde mit Spielern anderer Teams aufgestockt, jedoch wurden die Spiele nicht gewertet.
Gleich im ersten Spiel ging es für die Vienna White Coats und Graz Gladiators um den Finaleinzug. In einer emotional intensiven Partie konnten sich die Grazer mit diszipliniertem Spiel mit 10:5 durchsetzen und dürfen sich über Heimvorteil im sonntäglichen Finale freuen.
Die Vienna White Coats trafen direkt im Anschluss auf die Carinthian Celtics. Für die von dem vorhergehenden hitzigen Match sichtlich geschlauchten Wiener ging auch dieses Spiel trotz einer beherzten Aufholjagd mit 9:11 verloren.
In den zwei anderen Begegnungen, die nicht gewertet wurden, ging es dann ausschließlich um den Spaß an der Freude.

Ergebnisse:

Graz Gladiators 10:5 Vienna White Coats
Carinthian Celtics 11:9 Vienna White Coats
Carinthian Celtics 4:8 Innsbruck Eagles
Graz Gladiators 13:4 Innsbruck Eagles

Am Sonntag konnten die Vienna White Coats verletzungsbedingt nicht mehr als eigenes Team antreten, die in Graz gebliebenen Spieler verstärkten jedoch die Innsbrucker und Kärntner um ein volles Spiel zu ermöglichen. In diesem nicht gewerteten Spiel konnten die Kärntner abermals aufzeigen und gewannen verdient und deutlich mit 18:1.
Im Finale, das auf sehr hohem Niveau geführt wurde, schenkten die Graz Gladiators den Vienna Monarchs nichts. Diszipliniertes und schnelles Lacrosse brachte den Wienern in 4x20 Minuten den Meistertitel mit einem 20:2 Erfolg. Damit heißt der Österreichische Meister 2015, wie auch bei den Damen, Vienna Monarchs!

Ergebnisse:

Innsbruck Eagles 1:18 Carinthian Celtics
Graz Gladiators 2:20 Vienna Monarchs

Platzierung:
1. Vienna Monarchs
2. Graz Gladiators
3. Carinthian Celtics
4. Vienna White Coats
5. Innsbruck Eagles

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass sogar am Final-Wochenende der Spaß und der gemeinsame Fortschritt in Österreich im Vordergrund stand und die Liga auf gutem Weg ist größer und auch besser zu werden. 

Spieltagbericht der Carinthian Celtics
Mehr Infos zu Spielplan, Tabellen und Ergebnissen gibt es HIER!