NFLL 2015 (3) VM vs. Slovak Nationals

01.10.2015 20:00

Nach den ersten beiden Spieltagen in der NFLL, galt es am Donnerstag gegen die Nationals aus der Slowakei zu bestehen. Die Gäste aus dem Nachbarland kamen mit starker und zahlreicher Besetzung und zeigten von beginn an ihre Entschlossenheit zu siegen. Nach nur wenigen Spielminuten stand es auch schon 0:1 für die Gäste und sie drängten auf mehr. Wie gewohnt waren die Slowaken körperlich stark und es wurde sehr schwer für uns Verteidigung standzuhalten. Doch durch eine solide Teamverteidigung und ein gutes Stellungsspiel, kamen die Nationals nur zu Fernschüssen, die unser Tor kaum gefährden konnten, und wenn doch, waren Tormann Patrick Falb oder Verteidiger Martin Neubauer, gewollt oder aber auch ungewollt, zur Stelle. Die Nationals wurden durch starkes und aggresives Pressing der Vienna Monarchs, sowohl beim Clearen als auch im Angriff, zu vielen Fehlpässen gezwungen. Die dadurch entstandenen Groundballs konnten meist, durch viel Laufleistung und Einsatz, erobert werden, woraus einige fast-breaks enstanden, die aber leider nicht zum ersehnten Torerfolg führten.

 

Generell konnte aber im ersten Viertel der Ball sehr lange in der gegnerischen Hälfte gehalten und auch einige schöne Chancen herausgespielt werden. Die Verwertung dieser ließ  jedoch zu wünschen übrig. 
Beim Stand von 6:4 für die Vienna Monarchs im dritten Viertel hatten unsere Gäste aus dem Osten einen Lauf und konnten die Partie auf 6:7 drehen. Es enstanden viele unnötige Ballverluste durch nicht gefangene Pässe, Schüsse ohne Back-Up und schlechten Entscheidungen im Angriff, die dem Gegner nur sehr recht kamen. Viel Zeit im Angrriff und jede Menge gute Chancen, führten somit zu einer verdienten Führung der Nationals. Im letzten Viertel konnten die Vienna Monarchs den Erfolgslauf der Slowaken aber unterbinden und selbst einen starten. Fünf Minuten vor Schluss und einem 7:7 konnte ein Fastbreak zum 8:7 verwandelt werden. Das anschließende Face-off konnte durch Stefan Marschall gewonnen werden und zur Attack gebracht werden. Der hart erkämpfte Ball wurde aber nach kurzer Zeit, durch einen unüberlegten Schuss wieder verschenkt und man musste den 8:8 Ausgleich hinnehmen. Nur noch sechs Sekunden auf der Uhr und die Nationals mit Ballbesitz. Vielleicht doch noch ein lucky punch? Ein Dodge und ein Schussversuch der das Tor verfehlte und aus war die Partie. 8:8 Endstand mit dem beide zufrieden sein können, bei dem aber vielleicht mehr für die Vienna Monarchs drin gewesen wäre.

Alle Statistiken gibts hier: http://stats.lakroska.cz/nfll/2015/index.php?cmd=