Laxtoberfest München

07.09.2015 14:49

Ein Fixtermin im Sommer-Lacrosse-Turnierkalender ist seit Jahren das Laxtoberfest in München. Kurz bevor sich ganz München auf der Wiesn in Dirndl und Lerderhosn wirft, wird auf den Feldern des HLC Rot Weiß München zünftig Lacrosse gespielt.

3 Spieler der Innsbruck Eagles unterstützten das Team der Turf Guerrillas und bei den Damen stand heuer ein Mix aus 4 Vereinen als „A-Team“ am Feld. Die Spielerinnen der Vienna Cherokees, Vienna Monarchs und der Innsbruck Eagles bekamen außerdem Unterstützung aus Passau.

In das erste Spiel in der Gruppenphase gegen die Neckar Nixen startete das A-Team etwas zurückhaltend, oder gar aufgrund der frühmorgendlichen Stunde etwas verschlafen. Doch in der zweiten Hälfte war die Müdigkeit überwunden und das A-Team spielte ein klares 7: 3 heraus. Im Anschluss daran stand mit “Team Liebe” ein unbekannter Gegner auf dem Spielplan. Ein spannendes Spiel gegen die Liebe endete mit einem 7:7 Unentschieden. Aufgrund des besseren Torverhältnisses des Team Liebe gegen die Neckar Nixen beendete das A-Team die Gruppenphase auf Platz 2.

Als Pick-up Spielerinnen für andere Teams standen einige Spielerinnen des A-Teams noch so lange am Feld, bis es schließlich Zeit wurde, das Dress mit dem Dirndl zu tauschen und zur traditionellen Blasmusik zünftig zu feiern.

Am zweiten Tag stellte sich “Dutchland”, ein Mixteam aus münchner, niederländischen und israelischen Spielerinnen als eindeutig zu starker Gegner für das A-Team heraus. Mit einem Endergebnis von 15:3 zog Dutchland in das Finale und das A-Team in das kleine Finale um den dritten Platz ein. Am Ende eines nervenaufreibenden Spiels gegen Dresden gelang dem A-Team in den letzten Sekunden der Ausgleich und die reguläre Spielzeit endete 8:8. Beim darauf folgenden Shoot Out war das Glück auf Seiten der Dresdner Spielerinnen und das A-Team beendete das Laxtoberfest 2015 schließlich auf dem 4. Platz.

Gabriela Austeda