Herren Europameisterschaft #4

30.07.2016 23:43

EC16: Wir sind Gewinner! [English version below]

Österreich 15:7 Dänemark

Klaus Hauer (6), Valentin Gruber (2), Rintaro Fujita (2), Andre Sucher, Benedikt Buxbaum, Rainer Jakisch, Stephan Lorenz, Emil Landgrebe (Eigentor Dänemark)

Fotos

Das Schlüsselspiel der Gruppenphase gegen das dänische Team konnte souverän gewonnen werden. Gut eingestellt und von Beginn weg mit vollem Einsatz erwischten die Österreicher ihre Gegner im ersten Viertel auf dem falschen Fuß. Klaus Hauer konnte sich als erster nach 42 Sekunden in die Scorerliste eintragen. Andre Sucher nach einem schönen Dodge über die rechte Seite mit seinem ersten Treffer für die österreichische Nationalmannschaft als zweiter. Da dachte sich Benedikt Buxbaum: „das kann ich auch!“ und setzte mit seinem ersten Treffer nach. In diesem Tempo ginge es auch weiter und nach dem ersten Viertel stand es 9:1 für Österreich.
Im zweiten Viertel stellten sich die Dänen besser auf die österreichische Offensive ein und es ging ausgeglichener zur Sache. Christoph Kunert konnte sich im Tor einige Male auszeichnen und seiner Mannschaft einen sicheren Rückhalt bieten. Mit 12:3 ging es in die Halbzeitpause.
Im dritten Viertel ließ sich das österreichische Team über einige Phasen vom hektischen Spielstiel des dänischen Teams anstecken. Man ließ aber keinen Lauf des Gegners zu und konnte, auch in schwierigen Situationen, dagegen halten.
Im letzten Viertel mussten die Dänen mehr riskieren, die Österreicher spielten jedoch ihren Ballbesitz sicher herunter und am Ende konnte sogar Stephan Lorenz, der zuvor einige Male am dänischen Goalie gescheitert war, mit einem Empty-net –er sein erstes Tor für Österreich bei einem Großereignis erzielen. Endstand: 15:7 für Österreich.

Die erste Vorgabe von Trainer Richi Hauer, weniger als 8 Tore zu kassieren wurde erfüllt. Ebenso die zweite, mehr als 7 Tore schießen – diese sogar im ersten Viertel, also kann man sagen, dass die Offensive eigentlich nachher nicht mehr so recht gewusst hat was sie tun soll… Verdient können sich die Österreicher über ihren ersten Sieg bei der Europameisterschaft 2016 freuen, jetzt sind sie auch offiziell besser als die Fußballer. Die nächste schwere Aufgabe wartet aber bereits morgen mit Norwegen, hier gilt es die gute Leistung zu wiederholen.

31.07. Österreich vs. Norwegen

Faceoff: 11.45 uhr

Livestream

 

EC16: We are winners!

Austria 15:7 Denmark

Klaus Hauer (6), Valentin Gruber (2), Rintaro Fujita (2), Andre Sucher, Benedikt Buxbaum, Rainer Jakisch, Stephan Lorenz, Emil Landgrebe (own goal Denmark)

The key game in pool play against the Danish team has been won. Well prepared and fully confident and tough from the first whistle, Austria caught their opponent off-guard in the first quarter. Klaus Hauer started the scoring after 42 seconds. Andre Sucher scored his first goal ever for the Austrian nationalteam after a nice dodge down the right alley right after. Benedikt Buxbaum thought:”I can do that too!” and topped the score up with his first goal ever. That’s how things were going for the Austrians and after quarter one it was 9:1 for Austria.
In the second quarter Denmark found their game and was able to play with the Austrians. Christoph Kunert, Austrias Goalie, helped his team out with a couple of beautiful saves in his end of the field. At halftime, the score was 12:3.
During the third quarter, the game got a little hectic at times but our team was able to hold the Danish score to a minimum by limiting their chances during difficult phases of the game.
Denmark had to risk a little more in the last quarter but Austria played for possession and was able to hold them off. Even Stephan Lorenz, who got stopped by the Danish keeper a couple of times, scored an empty-net –er during the last minutes of the game. Final Score: 15:7 for the Austrian Lacrosse Nationalteam.

Coach Richi Hauer had two missions for our team. First, don’t allow more the 7 goals by the opponent – accomplished. Second, score more often than 7 times – accomplished in the first quarter. So I guess you could say that Austria’s offense did not really know what to do after that… Well deserved, Austria could celebrate their first win of the European Lacrosse Championships 2016 and with that, they are already better off than the football nationalteam. But the next tough game is already waiting tomorrow against Norway where they will try to repeat their performance.

31.07. Norway vs. Austria

Faceoff: 11.45 a.m.

Livestream