Europameisterschaft Damen 2015

06.08.2015 15:08

Im tschechischen Nymburk, in der Nähe von Prag, findet diese und nächste Woche die Europameisterschaft der Damen statt. Auch das östereichische Nationalteam ist natürlich vertreten und hofft auf gute Spiele um weiter Werbung für Lacrosse Österreich zu machen. Alle Spiele sind im Live-Stream gratis zu verfolgen: www.ec15lax.com
Alle Fotos, täglich upgedated, gibt es hier: https://www.flickr.com/

Tag 8, 13.08.:
Bereits um 9:00 Uhr früh ging es los zum letzten Spiel der Österreicherinnen gegen Finnland, eine Härteprobe für Spielerinnen und Fans. Von Anfang an lautstark nach vorn gepeitscht, zeigten die Österreicherinnen, dass sie sich den Platz in den Top 10 mit allen Mitteln erkämpfen wollten. Mit 6:2 gingen sie mit einer guten Führung in die Pause. Die Fehler von Gestern vermeidend, ließ man in der zweiten Hälfte nichts mehr anbrennen und schaukelte das Spiel mit 10:5 nach Hause. So konnte mit einem positiven Abschluss der 10. Platz der Europameisterschaft 2015 erreicht werden. Man konnte abermals beweisen, dass Österreich aus den Top Nationen Europas nicht mehr wegzudenken ist. Zumindest bei den Damen.

Tag 7, 12.08.:
Das Schlagerspiel aus Sicht der Österreicher ging am Mittwoch um 16.30 gegen Italien. Kay Bierbacher war es, die die heimischen Fans zum ersten  Mal zum Jubeln bringen konnte und auf 1:0 stellte. Eine disziplinierte Offensive und die knallharte Verteidigung unserer Damen machte die gegnerische Mannschaft in der gesamten ersten Hälfte nervös und so konnten die Österreicherinnen das Spiel an sich reißen und mit 5:2 in die Pause gehen. Zwar erzielte man das erste Tor nach Wiederbeginn, jedoch fanden die Italienerinnen mit fortlaufender Halbzeit immer besser ins Spiel. Nach dem Ausgleich zum 6:6 konnten sie sogar kurzzeitig mit 6:7 in Führung gehen bis Maggie Gruber die Schockstarre der Österreicherinnen beenden und so ging man mit 7:7 in eine heiße Schlussphase. Nach dem 8:7 für Österreich glichen die Italienerinnen zwei Minuten vor Schluss noch einmal aus. 8:8, noch 1:40 Minuten vor Ende, Ballbesitz Österreich – keine guten Voraussetzungen. Und so kam es wie es kommen musste, die Italienerinnen eroberten den Ball und konnten 40 Sekunden vor dem Schlusspfiff den Siegestreffer erzielen. Jetzt heißt es die letzten Kräfte für Finnland morgen zu mobilisieren.

Tag 6, 11.08.:
Nach zweitägiger Pause ging es am Dienstag weiter für das österreichische Nationalteam. In der Gruppe aller Drittplatzierten war der erste Gegner unsere Nachbarinnen aus der Schweiz. Gleich zu Beginn brachte Dani „Doppelpack“ Zlöbl die Österreicherinnen mit 2:0 in Führung. Zwar konnten die Schweizerinnen auch noch ein paar Mal scoren, doch es schien als hätten unsere Damen auf alles eine Antwort und konnten einen ungefährdeten 11:5 Sieg einfahren. Konzentriert und diszipliniert war man dem stark kämpfenden Gegner in allen Belangen einen Schritt voraus, und so konnte der Grundbaustein für eine Platzierung in den Top 10 gesetzt werden. Jetzt warten in den nächsten Tagen mit Italien und Finnland zwei vermeintlich härtere „Brocken“. Also Daumen drücken und Live-Stream schauen.

Tag 3, 08.08.:
Heute musste gegen die Belgierinnen endlich ein Sieg her, um sich den dritten Gruppenplatz zu sichern und damit um die Endplatzierungen 9 bis 12 zu spielen. Dementsprechend begannen die Österreicherinnen sehr engagiert und dominierten von Anfang an das Match. In den ersten Minuten ging man noch ein bisschen schleißig mit den Torchancen um, aber mit Fortdauer der ersten Halbzeit lief es immer besser und so konnte eine Halbzeitführung von 14:0 für Österreich herausgespielt werden. In der zweiten Halbzeit wurden in der Offense dann nur mehr ein paar Spielzüge probiert, während die Defense weiterhin bombensicher stand. So konnte am Ende mit 18:1 der erste Sieg, von vielen die noch kommen werden, eingefahren werden. Sehr zur Freude der immer lauten aber immer fairen österreichischen Fans! Bianca Blei, die Torhüterin der Österreicherinnen, meinte zum Spiel:"Endlich!", während Claudia Mikula die Worte fand:"Sonst war I ham gfohrn!"
Das nächste Spiel findet am Dienstag, 11.08, gegen einen weiteren Drittplatzierten statt.

Tag 2, 07.08.:
Um 12 zu Mittag ging es heute gegen das irische Nationalteam, in brütender Hitze stellte man sich abermals auf einen harten Kampf ein. Und das zu Recht. Zu Beginn noch eher ausgeglichen, nutzten die Irinnen eine starke Phase gegen Ende der ersten Halbzeit, um sich eine komfortable Führung von 11:2 zur Pause heraus zu spielen. Doch die Ansprache in der Halbzeit zeigte Wirkung und die Mädels kamen stark aus der Kabine. 6:4 gewannen die Österreicherinnen die zweite Halbzeit und so kann man mit einem Aufwärtstrend ins letzte Spiel gegen Belgien, und um den Aufstieg ins mittlere Bracket, starten. Assistenztrainer Richard Hauer meint zum Spiel: „Acht Tore mehr als gestern!“
Inside-the-Team-Bericht

Tag 1, 06.08.:

Die Eröffnungszeremonie wurde schon mal gewonnen, und zwar nicht nur durch unsere bildhübschen Mädchen in Trachten, sondern auch durch den mitgereisten wilden Fanblock. 

Die Schottinnen spielten wie erwartet von Anfang an sehr stark und ließen keinen Zweifel daran, in welche Richtung das Spiel laufen sollte. Dennoch konnte die gut aufgestellte Verteidigung der Österreicherinnen zu Beginn dagegen halten. Vor allem beim Draw und den Groundballs waren die Schottinnen aber immer einen Schritt schneller und technisch stärker, wodurch sich das Spiel zum Großteil in der Hälfte der Österreicherinnen abspielte. Die Defense leistete Schwerstarbeit, konnte aber oftmals wenig gegen das Team von der Insel ausrichten und so wurde der Spielstand immer höher. Ein 0:20 war das Endergebnis, kein Auftaktspiel, wie man es sich wünscht, jedoch muss man sich vor Augen halten, dass man hier gegen einen ersten Titelanwärter spielte. Viel mitnehmen für die nächsten Aufgaben heißt die Devise vom ersten Spieltag. Inside-The-Team-Bericht

Spielplan:

06.08., 16:00: Österreich 0:20 Schottland
07.08., 12:00: Österreich 8:15 Irland
08.08., 13:30: Österreich 18:1 Belgien
11.08., 18:00: Österreich 11:5 Schweiz
12.08., 16:30: Österreich vs. Italien
13.08., 9:00: Österreich vs. Finnland

Mehr zu Insider-Informationen zu unseren Damen, quasi aus den Umkleidekabinen, gibt es außerdem hier zu bewundern: https://archithect.wordpress.com/