Boxmania 2015

08.11.2015 02:53

Auch diesen November trafen sich Boxlacrosse Teams aus ganz Europa in Lille, Frankreich zum jährlichen Boxmania Turnier. Dies konnte natürlich nicht ohne österreichische Beteiligung von statten gehen. Patrick Falb hütete das Tor von Rekordsieger LC Pardubice, Emil Landgrebe und Clemens Winkler machten die Verteidigung von dem schwedischen Team Helan Gar unsicher und Stefan Marshall, Klaus Hauer und Adrian Balasch waren bei den Engländern von DreadLAX Mädchen für alles.
Alle Fotos gibt es HIER

In der ersten Begegnung trennten sich LC Pardubice und Helan Gar mit einem 7:7, ein Spiel in dem von allen, besonders den Österreichern mit wenig Boxlacrosse Erfahrung einiges an Lehrgeld gezahlt wurde. Dennoch fanden alle mit Fortdauer des Matches und durch hohe Einsatzbereitschaft immer besser ins Spiel und gewöhnten sich langsam an das Indoorspiel.

Im ersten Spiel von DreadLAX konnten die Wiener gleich aufzeigen wie wichtig sie für das Team der Engländer waren. Das erste Tor erzielte Hauer nach Vorbereitung von Balasch und das Zweite Balasch nach Vorbereitung von Hauer, in dieser Art ging es auch weiter. Beim 7:2 Erfolg über die French Frogs konnten die Österreicher 9 (!) Scorerpunkte erzielen.

Im zweiten Spiel der Engländer ging es gegen Orange Warriors aus den Niederlanden, in einem knappen Spiel, dem die Österreicher wieder ihren Stempel aufdrückten verletzte sich Adrian Balasch in der zweiten Hälfte am Knie und wurde mit einem Kreuzbandriss und Innenbandeinriss ins Krankenhaus geliefert. Das Spiel ging mit 4:6 verloren.

Im zweiten Spiel von Helan Gar musste man gegen die Franzosen von Eurolax ran. Ein enges Spiel, indem die Schweden das bessere Ende hatten und 6:5 gewinnen konnten.

Im letzten Gruppenspiel der Schweden machten die Österreicher hinten dicht und ließen gegen die deutschen von MarBroRo nur einen Gegentreffer zu. Ein deutlicher 8:1 Sieg konnte eingefahren werden.

Im letzten Gruppenspiel von DreadLAX musste man sich gegen die starken Old Dogs aus Pilsen beweisen. In einem zerfahrenen Spiel, indem sich Stefan Marshall zum ersten Mal in die Scorerliste eintragen konnte, musste man sich mit 2:9 geschlagen geben.

In den Semifinalspielen am zweiten Turniertag konnte sich das Team mit Patrick Falb als einziges mit österreichischer Beteiligung durchsetzen. Clemens Winkler und Emil Landgrebe mussten sich mit dem Spiel um Platz 3 gegen die Holländer ran. Dieses konnten sie jedoch gewinnen und sich somit die Bronzemedaille in ihrem ersten Boxmania Turnier sichern.

Im Finale musste sich Patrick Falb leider ein paarmal zu oft ins eigene Tor bücken, LC Pardubice verlor nach langer Führung doch noch gegen die Old Dogs aus Pilsen und mussten die erste Niederlage in 4 Jahren Boxmania hinnehmen.

Mit zwei Bronze-, einer Silbermedaille sowie zwei Krücken machten sich die Österreicher auf die lange Rückfahrt ins schöne Wien. Mit viel Boxlacrosseerfahrung im Gepäck von der die Vienna Monarchs wie auch Lacrosse Österreich nur profitieren können.

Einen Turnierbericht der DreadLAXer findet ihr außerdem HIER

Anmerkung des Autors: Seit dem Ausfall von Adrian Balasch ging es mit DreadLAX nur mehr bergab, möge sich jeder seine Meinung selbst bilden...